• Anna Maria Stein

Norwegen - Stadtgeflüster

Aktualisiert: vor 5 Tagen

Gestern haben wir Runde wirklich schweren Herzen in Richtungs Ålesund verlassen. Da jetzt doch schon mehr im Bezug auf Wohnmobilisten los ist als wir das erwartet haben, sind wir früh aufgebrochen und so haben wir im Hafen von Ålesund auch tatsächlich noch was in der ersten Reihe bekommen.

Wer nach 12 kam konnte unverrichteter Dinge wieder weiterziehen bzw. suchen.


Wir verbrachten einen wirklich schönen Tag in Ålesund, die Stadt ist nicht zu groß, überschaubar und eher gemütlich





Ein Bier für schlappe 14€ war dann auch noch drin... Das sind halt norwegische Preise.

Gegen Abend zum Sonnenuntergang haben wir dann die 418 Stufen zum Berg Aksala erklommen. Eigentlich wars schon fast zur Nacht, Sonnenuntergang ist um 23:30. Wir haben die goldene Stunde davor genutzt. Und ich finde, es hat sich gelohnt.


Die Stadt breitete sich in schönstem Licht vor uns aus.


Der Blick nach rechts wo die Sonne dann gegen Mitternacht im Meer zu versinken schien lohnte sich aber auch.


Gestern kam dann auch die gute Nachricht, dass der Trollstigen wohl am 09.06. geöffnet wird. Sogar einen Tag früher als wir gehofft haben. Da es dort vom Winter schwere Lawinenschäden gab die erst repariert werden mussten, hatte sich die Öffnung stark verzögert. Wir waren froh dass wir ihn nun doch noch fahren können. Und so fuhren wir heute in Richtung Åndalsnes in Voll fanden wir dann bei Mana Camping einen Platz, wieder hatten wir Glück, mit direktem Blick ins Fjord, gegen Abend füllte sich auch hier der Platz.


Geplant war heute nur ein kleiner unspektaktulärer Spaziergang mit Yari und Koda und ansonsten die Ruhe genießen und ins Fjord aufs Wasser schauen. Unspektakulär fings zuminest schon mal an


Aber langweilig kann Norwegen wohl einfach nicht. Selbst ein auf den ersten Blick so schnöder Spazierweg wird am Ende wunderschön



Als wir dann den Weg hoch in den Berg noch einschlugen wurden wir noch mit einem schönen Blick auf Voll belohnt


Yari und Koda wären gerne in der Hütte die am Aussichtspunkt stand geblieben und hätten mal noch ein Nickerchen gehalten:



Beim Abstieg gabs dann noch einen Blick auf den Campingplatz von oben.

und ein paar Eindrücke vom Ort auf dem Rückweg zum Wohnmobil



Und dann wurde aber endlich der Blick in den Fjord genossen!



Und jetzt freuen wir uns auf morgen



Hier gehts weiter...

28 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen