• Anna Maria Stein

Norwegen - Tag 1 - oder der Gewaltakt!

Morgens um 10 gings los am nächsten Tag um 12:15 wollten wir die Fähre in Hirtshals nehmen, sportlich aber nicht unschaffbar. Am Ende des Tages, eigentlich schon am nächsten Tag in der Nacht um 00:30 hatten wir in Dänemark nach 950km in der Nähe von Aarhus ein Plätzchen gefunden und fielen müde ins Bett.


Am nächsten Morgen ging dann um 5:30 der Wecker, Yari und Koda mussten noch raus und wir hatten noch 200km!


Aber der Blick aus dem Fenster brachte dann erstaunliches hervor:


Na, da haben wir schon schlechter genächtigt, wir gaben uns ein paar Minuten um die Szenrie auch zu genießen!


In Hirtshals im Wald gibts jede Menge Plätze wo man ebenfalls nächtigen kann, und wos geduldet scheint, einen davon suchten wir uns aus um eine letzte Runde mit Yari und Koda vor der Fähre zu drehen:






Danach gings dann in Richtung Fähre, einchecken und auf nach Norwegen



Etwas unwohl war mir schon bei dem Gedanken, die beiden Hunde über 3h alleine im WoMo, im Bauch auf der Fähre zu lassen, wie sich später rausstellte völlig umsonst. Es war dort, jetzt im Mai, noch kühl und wohl auch relativ leise. Die beiden haben wohl scheinbar die ganze Fahrt verschlafen. Beim Auschecken nahmen wir dann die rote Spur, meldeten die beiden dort mit der eingetragenen Entwurmung im EU Heimtierausweisen an und dann wurden wir durchgewunken....


Norwegen hat uns nun für ganze 4 Wochen!


Der nächste Tag

61 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen